Interreligiöser Friedensgang

Gestern Abend fand im Rahmen der interkulturellen Woche der diesjährige „Interreligiöse Friedensgang“ statt. Nachdem er im letzten Jahr leider pandemiebedingt ausfallen musste, nahmen in diesem Jahr wieder viele Menschen verschiedener Religionen und Konfessionen teil. Vor 10 Jahren fand zum ersten Mal ein gemeinsamer Gang für Frieden statt. Beginn war an der DITIB Melle Mimar Sinan Moschee. Imam Levent Albayrak rezitierte einen Vers aus dem Koran, bevor wir uns gemeinsam auf den Weg durch die Stadt machten. Vor der St. Matthäus Kirche schloss ein kurzes Gebet gestaltet von Pastorin Julius und Pastor Wehrmeyer an. Leider konnte das traditionelle gemeinsame Essen nicht stattfinden. Trotzdem waren sich alle einig: Es war gut in diesem Jahr wieder gemeinsam ein Zeichen für den Frieden zu setzten.